Partenariats

Les blogueurs sélectionnés pour le dernier partenariat Folio sont annoncés sur le forum ! Bonnes lectures à tous :)

Sprechen Sie Deutsch? Oder wollen sie Deutsch lernen?

 
  • Julie86

    Accro des mots

    Hors ligne

    #331 13 Mars 2017 10:38:40

    EmyaLouise a écrit:

    Oh wie toll ! Ein Gespräch auf Deutsch ! Ich freue mich darauf ! :D
    Letztes Jahr habe ich als Fremdsprachassistentin in Deutschland gelebt und ich schreibe jetzt eine Masterarbeit auf Deutsch.
    Ich liebe diese Sprache ! :D

    Welche Stadt habt ihr in Deutschland besichtigt ? Was mögen sie am meisten in Deutschland ?

    Herzlich Willkommen auf diesem Topic, Louise :)

    Ich habe ein Jahr in Rostock gelebt und bin mittlerweile seit fast 9 Jahren in Hamburg. Damit wären schon 2 Städte abgehakt ;)
    Dazu konnte ich im Laufe der letzten Jahren Köln, Frankfurt am Main, Bochum, Düsseldorf, München, Oberammergau, Kiel, Lübeck, Berlin (wenn man mal etwas von der französichen Botschaft braucht!), Bremen, Hannover, Goslar und Wernigerode besichtigen. Bochum, Düsseldorf und Berlin sind wahrscheinlich die Städte, die mir am wenigsten gefallen haben. Leipzig, Dresden und Stuttgart würde ich mir noch gern anschauen. Diese Städte sollen sehr schön sein.

    Was ich an Deutschland mag? Hm... schwierig zu sagen... Ich mag die Pünktlichkeit, die Zuverlässigkeit, die Höflichkeit und die Kompromissbereitschaft der Menschen, die Sauberkeit der Straßen, Bussen und Bahnen (in Hamburg sind wir wirklich verwöhnt in dieser Hinsicht), das Sozialversicherungssystem (ist zwar nicht perfekt, aber deutlich besser als in Frankreich!), die Currywurst, das Franzbrötchen und die verschiedenen Fischbrötchen. Ich mag es auch, dass man in den Läden nicht gleich von einer übermotivierten Verkäuferin überfallen wird (in Frankreich nervt mich das so sehr, wenn man angesprochen wird, sobald man den Laden betritt: Kann ich helfen? Welche Größe suchen Sie? Passt diese Größe oder brauchen Sie eine andere? In Deutschland wird man nur begrüßt und in Ruhe gelassen.)

    Und was hat dir in Deutschland gefallen? Gibt es etwas, dass du im Gegenteil nicht mochtest?
  • EmyaLouise

    Livraddictien débutant

    Hors ligne

    #332 15 Mars 2017 23:24:24

    Julie86 a écrit:

    EmyaLouise a écrit:

    Oh wie toll ! Ein Gespräch auf Deutsch ! Ich freue mich darauf ! :D
    Letztes Jahr habe ich als Fremdsprachassistentin in Deutschland gelebt und ich schreibe jetzt eine Masterarbeit auf Deutsch.
    Ich liebe diese Sprache ! :D

    Welche Stadt habt ihr in Deutschland besichtigt ? Was mögen sie am meisten in Deutschland ?

    Herzlich Willkommen auf diesem Topic, Louise :)

    Ich habe ein Jahr in Rostock gelebt und bin mittlerweile seit fast 9 Jahren in Hamburg. Damit wären schon 2 Städte abgehakt ;)
    Dazu konnte ich im Laufe der letzten Jahren Köln, Frankfurt am Main, Bochum, Düsseldorf, München, Oberammergau, Kiel, Lübeck, Berlin (wenn man mal etwas von der französichen Botschaft braucht!), Bremen, Hannover, Goslar und Wernigerode besichtigen. Bochum, Düsseldorf und Berlin sind wahrscheinlich die Städte, die mir am wenigsten gefallen haben. Leipzig, Dresden und Stuttgart würde ich mir noch gern anschauen. Diese Städte sollen sehr schön sein.

    Was ich an Deutschland mag? Hm... schwierig zu sagen... Ich mag die Pünktlichkeit, die Zuverlässigkeit, die Höflichkeit und die Kompromissbereitschaft der Menschen, die Sauberkeit der Straßen, Bussen und Bahnen (in Hamburg sind wir wirklich verwöhnt in dieser Hinsicht), das Sozialversicherungssystem (ist zwar nicht perfekt, aber deutlich besser als in Frankreich!), die Currywurst, das Franzbrötchen und die verschiedenen Fischbrötchen. Ich mag es auch, dass man in den Läden nicht gleich von einer übermotivierten Verkäuferin überfallen wird (in Frankreich nervt mich das so sehr, wenn man angesprochen wird, sobald man den Laden betritt: Kann ich helfen? Welche Größe suchen Sie? Passt diese Größe oder brauchen Sie eine andere? In Deutschland wird man nur begrüßt und in Ruhe gelassen.)

    Und was hat dir in Deutschland gefallen? Gibt es etwas, dass du im Gegenteil nicht mochtest?

    Ich war auch in Bochum in 2010 (als sie Kulturhauptstadt war). Ich bin mit dir einverstanden, diese Stadt ist nicht so schön (Ich hoffe, dass Herbert Grönemeyer davon nicht hören wird. Kennst du sein Lied über Bochum ?) Berlin ist auch nicht so schön... Potsdam ich schöner. Ich habe dort ein Sauzay Programm gemacht. Ich war auch in Köln, Frankurt, und Kiel. Wie war das Leben in Rostock ? Meine Lieblingstadt ist Mainz. Diese Stadt ist wunderschön, ganz neben dem Rhein. Und Konstanz auch mit dem See... Wenn du diese Städte noch nicht besichtigt hat, empfehle ich es dir ! :) Ich würde auch sehr gern Dresden und Leipzig sehen. Und auch Jena und Weimar. Ich habe also noch viel zu tun.
    Es stimmt, die Sauberkeit in Deuschland ist sehr angenehm genauso wie die Kompromissbereitschaft der Menschen. Die Leute sind so höfflich ! Manchmal sind die Franzosen wirklich respektlos... die Deutschen nicht. Ich vermisse auch die deutsche Nahrung so sehr (die Brötchen und die Coffee to go auch. Es kommt in Frankreich aber sehr langsam...). Und die DM,  so was mußte in Frankreich existieren ! Die Sprache fehlt mir auch... :) Ich überlege es mir... was mag ich in Deutschland nicht.... Vielleicht die Tatsache, dass man manchmal fühlt, dass man kein Deutscher ist... Ich weiß nicht wie ich das erklären soll. Verstehst du das, was ich meine ? Und auch die Tatsache, dass die Deutschen sich nicht immer Zeit nehmen, um zu essen. Das man überhaupt fast nicht beim Essen sprechen kann. Hast du auch dieses Gefühl gehabt, sehr langsam zu essen, weil du während des Essens gesprochen hast ? ;) Manchmal sind sie auch zu streng finde ich. Es ist nicht so schlimm, wenn man überquert bei roter Ampel :D und du was magst du in Deutschland nicht ?
  • Julie86

    Accro des mots

    Hors ligne

    #333 16 Mars 2017 11:16:09

    Stimmt, Potsdam ist auch sehr schön! Wir hatten uns sogar das Schloss angeguckt ;)  Was ist das Sausay-Programm?
    Ich kenne das Lied von Grönemeyer nicht.

    Das Einzige, was mich in Rostock gestört hatte, waren die vielen Franzosen aus meiner französischen Uni =D Die Jahre davor wollten alle nach Düsseldorf und ich wollte unbedingt nach Rostock, weil es nicht so weit von Hamburg war und ich somit meinen Schatz öfter sehen konnte. Aber in jenem Jahr haben sich fast alle für Rostock beworben und wir wurden alle angenommen. Im ersten Semester waren wir also immer unter Franzosen, was mir nicht gefallen hat. Erstens hatte ich mit den Anderen nicht so viel gemeinsam und zweitens hatte ich das Gefühl, mich nicht weiter entwickeln zu können. Im zweiten Semester habe ich also meine Kurse so gelegt, dass ich ab Donnerstag frei hatte und die halbe Woche in Hamburg verbringen konnte ;) Aber die Stadt an sich war toll und im Vergleich zu westlichen Städten recht günstig!

    DM finde ich auch klasse ;) Am Anfang fand ich es sehr umständlich, meine Einkäufe in verschiedenen Läden machen zu müssen, weil die Supermärkte nicht so viel Auswahl haben. (In Frankreich gehen ja die meisten Leute ein Mal die Woche zum Supermarkt und kaufen alles, was sie brauchen, egal ob Lebensmittel, Kosmetik, oder Zeitung.) Aber nach und nach habe ich meine Gewohnheiten ein bisschen geändert und mittlerweile ist es total selbstverständlich, Kosmetik und Putzmittel bei DM und Lebensmittel auf dem Wochenmarkt / im Super- oder Biomarkt zu kaufen.

    Das mit der roten Ampel finde ich lustig :ptdr: Mittlerweile bin ich wahrscheinlich die Einzige, die in Frankreich stehen bleibt, bis die Ampel grün wird ;) Ich finde es aber gut, dass die Deutschen so vorsichtig sind, vor allem wenn Kinder in der Nähe sind. Allgemein sind die Deutschen dem Gesetz sehr treu.

    Ausländerin zu sein, war für mich nie ein Problem. Ich wurde wirklich sehr herzlich angenommen und konnte mich schnell integrieren. Als Beispiel, wenn Leute allgemein über Ausländer lästern, habe ich mich am Anfang immer sehr schlecht gefühlt, habe aber immer wieder gehört "bei dir ist es ja nicht das gleiche!". Es hängt vielleicht von der Region ab.

    Die Esskultur ist total anders, das stimmt. In Frankreich nimmt man sich mehr Zeit zum Essen und man bestellt in der Regel ein 3-Gänge-Menü (Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise). In Deustchland mögen die meisten Leute nicht so lange am Tisch sitzen bleiben und bestellen meistens nur eine Hauptspeise. (So ist es zumindest in meiner Umgebung.)

    Hier muss immer alles schnell gehen, immer mehr Fortschritt, immer mehr Technologie (braucht man wirklich eine Zahnbürste mit Bluetooth???). Das ist schade aber es ist, glaube ich, mittlerweile in vielen Ländern so. Was ist sonst nicht mag: Grünkohl und das Fernsehprogramm ;)
  • EmyaLouise

    Livraddictien débutant

    Hors ligne

    #334 19 Mars 2017 22:18:17

    Haha ich stimme Dir zu, das Fernsehprogramm ist schrecklich. Deswegen habe ich, dass nicht so viel geschaut. ^^
    Ich fühlte mich fremd, vor allem wenn ich in Lehrerzimmer war. Aber vielleicht war es weil ich keine richtige Lehrerin war. Aber mit den Schülern war es total anders. Sie stellten so lustige und süße Fragen ^^ Gibt es auch Aldi und Rewe in Frankreich ? Sind die Uhren die gleichen ? Isst man wirklich Frosche und Baguette ? Das war immer so lustig ^^







    Julie86 a écrit:

    Stimmt, Potsdam ist auch sehr schön! Wir hatten uns sogar das Schloss angeguckt ;)  Was ist das Sausay-Programm?
    Ich kenne das Lied von Grönemeyer nicht.

    Das Einzige, was mich in Rostock gestört hatte, waren die vielen Franzosen aus meiner französischen Uni =D Die Jahre davor wollten alle nach Düsseldorf und ich wollte unbedingt nach Rostock, weil es nicht so weit von Hamburg war und ich somit meinen Schatz öfter sehen konnte. Aber in jenem Jahr haben sich fast alle für Rostock beworben und wir wurden alle angenommen. Im ersten Semester waren wir also immer unter Franzosen, was mir nicht gefallen hat. Erstens hatte ich mit den Anderen nicht so viel gemeinsam und zweitens hatte ich das Gefühl, mich nicht weiter entwickeln zu können. Im zweiten Semester habe ich also meine Kurse so gelegt, dass ich ab Donnerstag frei hatte und die halbe Woche in Hamburg verbringen konnte ;) Aber die Stadt an sich war toll und im Vergleich zu westlichen Städten recht günstig!

    DM finde ich auch klasse ;) Am Anfang fand ich es sehr umständlich, meine Einkäufe in verschiedenen Läden machen zu müssen, weil die Supermärkte nicht so viel Auswahl haben. (In Frankreich gehen ja die meisten Leute ein Mal die Woche zum Supermarkt und kaufen alles, was sie brauchen, egal ob Lebensmittel, Kosmetik, oder Zeitung.) Aber nach und nach habe ich meine Gewohnheiten ein bisschen geändert und mittlerweile ist es total selbstverständlich, Kosmetik und Putzmittel bei DM und Lebensmittel auf dem Wochenmarkt / im Super- oder Biomarkt zu kaufen.

    Das mit der roten Ampel finde ich lustig :ptdr: Mittlerweile bin ich wahrscheinlich die Einzige, die in Frankreich stehen bleibt, bis die Ampel grün wird ;) Ich finde es aber gut, dass die Deutschen so vorsichtig sind, vor allem wenn Kinder in der Nähe sind. Allgemein sind die Deutschen dem Gesetz sehr treu.

    Ausländerin zu sein, war für mich nie ein Problem. Ich wurde wirklich sehr herzlich angenommen und konnte mich schnell integrieren. Als Beispiel, wenn Leute allgemein über Ausländer lästern, habe ich mich am Anfang immer sehr schlecht gefühlt, habe aber immer wieder gehört "bei dir ist es ja nicht das gleiche!". Es hängt vielleicht von der Region ab.

    Die Esskultur ist total anders, das stimmt. In Frankreich nimmt man sich mehr Zeit zum Essen und man bestellt in der Regel ein 3-Gänge-Menü (Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise). In Deustchland mögen die meisten Leute nicht so lange am Tisch sitzen bleiben und bestellen meistens nur eine Hauptspeise. (So ist es zumindest in meiner Umgebung.)

    Hier muss immer alles schnell gehen, immer mehr Fortschritt, immer mehr Technologie (braucht man wirklich eine Zahnbürste mit Bluetooth???). Das ist schade aber es ist, glaube ich, mittlerweile in vielen Ländern so. Was ist sonst nicht mag: Grünkohl und das Fernsehprogramm ;)

  • Zaza974

    Livraddictien débutant

    Hors ligne

    #335 14 Septembre 2017 09:29:07

    Hallo,
    Ich bin Elsa. Ich habe seit a paar Jahre fast kein Deutsch gesprochen aber ich liebe diese Sprache.
    Ich habe Deutsch und Germanistik in Göttingen (5 Monate lang) und in Freiburg (10 Monate lang als Erasmus studentin) gelernt. 
    Ich finde diese Diskussion echt toll !!!